Finanzierung Grundst├╝ck: Jetzt schon an morgen denken!

Finanzierung Grundst├╝ck

In den letzten Jahren hat es sich noch nie so gelohnt in ein eigenes Grundst├╝ck bzw. Eigenheim zu investieren wie heute. Der Zinssatz ist niedrig und die Mietpreise steigen weiter an.
Bei der Finanzierung eines Grundst├╝cks k├Ânnen sich Eigenheimk├Ąufer zwischen zwei Varianten entscheiden. Die erste Variant ist, das Grundst├╝ck und den Neubau getrennt zu finanzieren. Die zweite M├Âglichkeit ist die gemeinsame Finanzierung von Grundst├╝ck und Neubau. Beide Varianten werden wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Grundst├╝ck und Neubau getrennt finanzieren

Manchmal m├Âchten Bauherren, sobald Sie ein Grundst├╝ck finden, nicht sofort eine Immobilie auf dem Grundst├╝ck erbauen. In diesem Fall ist es sinnvoll das Grundst├╝ck getrennt von dem Neubau zu finanzieren.
Die Finanzierung des Grundst├╝cks l├Ąuft genauso ab, wie die Finanzierung einer Immobilie. Sie k├Ânnen einen Baukredit bei Ihrer Bank anfragen und selbst festlegen, wie hoch das Darlehen und wie hoch die Tilgungsgeschwindigkeit sein soll. Zus├Ątzlich profitieren Sie in der heutigen Zeit von besonders niedrigen Zinsen. Bevor Sie das Darlehen bei Ihrer Bank anfragen, sollten Sie jedoch eine Aufstellung Ihrer monatlichen Einnahmen und Ausgaben machen, um einen ├ťberblick Ihrer finanziellen Situation zu bekommen.

Grundst├╝ck und Neubau gemeinsam finanzieren

Wer sein Grundst├╝ck und den Neubau gemeinsam finanzieren m├Âchte, profitiert von einigen Vorteilen. Grundst├╝ck und Immobilie k├Ânnen ├╝ber dieselbe Finanzierung abgedeckt werden. ├ťber die gew├╝nschte Darlehenssumme, die Tilgungsgeschwindigkeit und den Zinssatz k├Ânnen Sie ebenfalls wieder mir Ihrer Bank sprechen. Vergessen Sie nicht, bei der Finanzierung des Grundst├╝cks an die Kaufnebenkosten (ca. 13%) zu denken. Diese fallen h├Ąufig h├Âher aus als gedacht.

Bei Fragen zur Finanzierung eines Grundst├╝cks stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Kontaktieren Sie einfach einen unserer Baufinanzierungsspezialisten.