Welche Absicherung braucht eine Baufinanzierung?

√úber den Ernstfall macht sich wohl niemand gerne Gedanken; nichtsdestotrotz k√∂nnen Krankheit, Unfall oder Arbeitslosigkeit den Traum vom Eigenheim nachhaltig gef√§hrden. Wer sich fr√ľhzeitig um die Absicherung der Baufinanzierung k√ľmmert, kann die eigene Immobilie unbesorgt genie√üen.¬†Welche Versicherungen sinnvoll sind, erfahren Sie hier.

Von Anfang an gesch√ľtzt: Immobilie absichern

Am besten versichern Sie Ihre Immobilie bereits, bevor sie steht. Eine Bauleistungsversicherung ist immer dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Eigenheim schrittweise nach Baufortschritt bezahlen. Kommt es w√§hrend der Bauma√ünahmen zu Sch√§den, so tr√§gt das Bauunternehmen das finanzielle Risiko. Sind Sie dagegen erst nach √úbergabe der Immobilie zahlungspflichtig, sollte das Bauunternehmen eine Bauleistungsversicherung nachweisen. Zus√§tzlich sind eine Wohngeb√§udeversicherung und eine Haus- und Grundbesitzer- bzw. Bauherrenhaftpflicht sinnvoll; schlie√ülich haften Bauherren f√ľr alle Sch√§den, die Dritten im Zuge der Bauma√ünahmen entstehen.

F√ľr den Ernstfall: Risikolebensversicherung

Auch, wenn der Gedanke schmerzt: Stirbt der Hauptverdiener, ben√∂tigt die Familie eine gute finanzielle Absicherung. Die Risikolebensversicherung zahlt im Todesfall eine vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen aus, sodass die Kreditsumme der Baufinanzierung beglichen werden kann. Die Versicherungssumme sollte daher mindestens die H√∂he des Immobiliendarlehens abdecken und bis zur vollst√§ndigen R√ľckzahlung laufen. 

Verdienstausfall: Die eigene Arbeitskraft absichern

K√∂nnen Sie aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung Ihrer gelernten T√§tigkeit nicht mehr nachgehen, springt die Berufsunf√§higkeitsversicherung ein. Sie zahlt Ihnen einen monatlichen Betrag, der Ihre Existenz sichert ‚Äď notfalls auch bis zur Rente. Liegt vor Abschluss der Versicherung jedoch eine chronische Erkrankung oder ein besonders riskantes Berufsfeld vor, k√∂nnen die Beitr√§ge sehr hoch ausfallen. Alternativ bietet sich dann eine Unfallversicherung oder eine Dread-Disease-Versicherung an, die schwere Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs abdeckt.

Krankentagegeld: Auch bei langer Krankheit zahlungsfähig bleiben

Sind gesetzliche Krankenversicherungsnehmer l√§nger als 42 Tage krankgeschrieben, so erhalten sie ein Krankengeld, das √ľblicherweise 20 % unterhalb des Nettoeinkommens liegt. Eine Krankentagegeldversicherung schlie√üt im Ernstfall die entstehende Versorgungsl√ľcke. Sind Sie privat krankenversichert, dann ben√∂tigen Sie diese Zusatzversicherung in jedem Fall. Einzige Ausnahme sind Beamte, die auch bei langer Krankheit weiterhin Anspruch auf ihre Bez√ľge haben. 

Haben Sie noch weitere Fragen zur Absicherung Ihrer Baufinanzierung? Unsere Finanzexperten sind jederzeit gerne f√ľr Sie da!