Was zeichnet einen guten Immobilienmakler aus?

„Immobilien-Makler“ ist keine geschĂŒtzte Berufsbezeichnung – und doch sind die Erwartungen an den Berufstand groß: Ein guter Immobilienmakler soll mit seiner fachlichen Expertise das gewĂŒnschte ImmobiliengeschĂ€ft möglichst schnell und problemlos realisieren. Doch was zeichnet einen guten Makler wirklich aus – und wie lĂ€sst sich ein guter Makler finden?

Was gehört zu den Aufgaben eines Maklers?

Die Aufgaben eines Maklers sind breit gefĂ€chert und dienen einem wesentlichen Zweck: Sie sollen gute Voraussetzungen fĂŒr eine zufriedenstellende Transaktion zwischen ImmobilienkĂ€ufer und -verkĂ€ufer herstellen. Hierzu beurteilt der Makler fachgerecht Immobilien und GrundstĂŒcke, besorgt notwendige Unterlagen, prĂŒft sorgfĂ€ltig die vorliegenden Objektangaben und steht KĂ€ufern wie VerkĂ€ufern beim Kaufvertragsrecht zur Seite. Mithilfe einer umfassenden Interessenten-Kartei kann ein guter Makler außerdem die Immobilienvermittlung beschleunigen – was sich unter dem Strich auch finanziell auszahlen kann. Das gilt vornehmlich dann, wenn der Erwerb einer Immobilie durch den parallel laufenden Verkauf einer Bestandsimmobilie mitfinanziert werden soll – oder eine doppelte Mietbelastung anfĂ€llt.

Nichts geht ohne Marktkenntnis!


Eine solide Marktkenntnis ist die wesentliche Voraussetzung fĂŒr ein gelungenes und zufriedenstellendes ImmobiliengeschĂ€ft. Jeder seriöse Makler sollte sich daher in der regionalen und ĂŒberregionalen Entwicklung des Immobilienmarktes, in der ortsĂŒblichen Mietpreislage und in der Stadtentwicklung bestens auskennen – und selbstverstĂ€ndlich immer auf dem Laufenden bleiben.

Wie wichtig sind Referenzen?

Ist der Immobilien-Makler in seinem Berufsfeld erfolgreich tĂ€tig, sollten diese Erfolge auch in seinen Referenzen sichtbar werden. Kundenstimmen, Online-Bewertungen und aktuelle ExposĂ©s geben Aufschluss ĂŒber ProfessionalitĂ€t, Engagement und Sorgfalt des Maklers. Seine Homepage sollte ĂŒbersichtlich anmuten, alle aktuellen TĂ€tigkeitsfelder reflektieren, mehrere Kontaktmöglichkeiten anbieten und ein vollstĂ€ndiges Impressum aufweisen.

Welche Qualifikationen sollte ein Makler vorweisen?

Mitgliedschaften in einem Berufsverbund können RĂŒckschlĂŒsse auf die SeriositĂ€t eines Maklers zulassen: Aufnahmevoraussetzung ist beispielsweise eine umfassende SachkundeprĂŒfung. Solange der Makler Mitglied im Verbund ist, muss er sich außerdem regelmĂ€ĂŸig fortbilden. Übrigens: Jeder Makler sollte außerdem durch eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgesichert sein. Schließlich steht bei einer Immobilien-Transaktion Kapital auf dem Spiel.

Die Chemie muss stimmen!

Eine fruchtbare Zusammenarbeit kann nur mit Vertrauen, Offenheit und Transparenz gelingen. Die Courtage-Vereinbarungen sollten daher von vornherein offen besprochen und in einem Vertrag festgehalten werden. Besteht der Makler auf einem schnellen Vertragsabschluss oder einer Vorauszahlung, ist Vorsicht angebracht!

Sie möchten nichts dem Zufall ĂŒberlassen und einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite wissen? Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrem Vorhaben zu unterstĂŒtzen.